Direkt zum Hauptbereich

Posts

Marianne Wedel ist von uns gegangen. Und wir vermissen sie jetzt schon.

  Das Herz der Gemeinde - Nachruf auf Marianne Wedel: Am 24. April 2022 ist Marianne Wedel von uns gegangen. Und wir vermissen sie jetzt schon.  Ein Gottesdienst, ein Bibelkreis, eine Gemeindeveranstaltung bei uns in Porto ist ohne Marianne Wedel gar nicht recht vorstellbar. „Beliebt bei allen, absolut verläβlich, eine gute Seele, immer gastfreundlich, sehr bodenständig, eine tapfere und mutige Frau, hat nie gejammert ...“ die Gottesdienstbesucher sind sich bei der Beschreibung von Marianne Wedel am Morgen nach ihrem Tod schnell einig. „Das Herz der Gemeinde ist von uns gegangen“ so bringt es ein Mitglied auf den Punkt. Auch ihre bodenständige Frömmigkeit wird von ihren Weggefährtinnen und Weggefährten erwähnt. „Unter die Erde müssen wir alle“ diese Aussage kam ihr schon lange vor ihrer schweren Krebserkrankung über die Lippen. Das Ehepaar Wedel ist eng mit unserem heutigen Gemeindezentrum verknüpft, waren sie es doch, die das Grundstück für den Bau des Zentrums in unmittelbarer Nac
Letzte Posts

🌈 So wars beim Familiensamstag vor Ostern

  So richtig schön bunt und wuselig war unser Familiensamstag vor Ostern: rund 20 Kinder und ihre Familien haben den Weg in unser Gemeindezentrum in Gaia gefunden und alle freuten sich, dass nach der langen Pandemie wieder so ein buntes Treffen möglich war!   Zuerst stimmte uns Carina thematisch auf Ostern ein und dann ging es ran an die Basteltische. Wir vom RegenbogenTeam sind immer wieder begeistert, wie kreativ Kinder sind! Sei es beim Osterhasen-Basteln, beim Verzieren der Muffins oder beim Modellieren aus Ton - immer entstehen kleine Kunstwerke, von den Kleinen mit viel Spaß & Elan hergestellt, und die uns Großen das Herz erfreuen.     Der nächste RegenbogenTreff ist am 22. Mai 2022 In diesem Jahr freuen wir uns über 2 Täuflinge unter den Regenbogen-Kindern und so möchten wir den nächsten RegenbogenTreff dem Thema Taufe widmen. Alle Familien mit Kindern sind herzlich dazu eingeladen, am Sonntag, 22. Mai 2022, um 10.30h spielerisch an dieses Thema heranzugehen. Viel Zeit für S

Ukraine: Wie helfen, um das Kriegsleiden zu mindern ?

Viele fragen sich, wie können wir helfen?  Ein Gefühl der Ohnmacht stellt sich ein, wenn wir das Leid des Krieges in den Medien verfolgen. Aber lassen Sie uns gemeinsam aktiv werden, denn es gibt zahlreiche Initiativen, deren Hilfe ankommt. Wir stellen Ihnen hier einige Aktionen und Spendenaufrufen für die Menschen in der Ukraine und die ukrainischen Flüchtlinge vor. Bitte helfen Sie uns, die Liste zu vervollständigen! 💙  Auslandsgemeinde vor Ort:  Deutsche Evangelisch-Lutherische Gemeinde St.Katharina in Kiew Ähnlich wie unsere Gemeinde in Porto ist auch die Deutsche Ev.-Lutherische Kirche in Kiew mit der EKD verbunden. Die St.-Katharina-Kirche befindet sich mitten im Zentrum von Kiew und wird in Friedenszeiten täglich von vielen Einheimischen und Touristen besucht. Unser ehemaliger Pastor  Wolfgang Heldt-Meyerding  hat bis zur Pandemie immer wieder in der Gemeinde ausgeholfen und ist den Mitgliedern in Kiew bis heute eng verbunden. Wir haben hier also über Pastor Heldt-Meyerding ein

Vorfreude auf Ostern: Familiensamstag am 02. April um 15.30h

  Liebe Familien und Kinder, uns vom RegenbogenTeam fällt es seit Beginn des Ukraine-Krieges schwer, mit euch über profane Themen zu kommunizieren, aber auch im Schatten der Ereignisse geht das Gemeindeleben weiter und wir denken, dass gerade für Familien momentan ein paar unbeschwerte Augenblicke ein wichtiges Geschenk sind. Daher freuen wir uns, am Samstag, den 02. April 2022, 15.30h, wieder eine beliebte Veranstaltung anzubieten: den Familiennachmittag vor Ostern! Wir wollen gemeinsam in unserem Gemeindezentrum spielen, basteln, backen und der Ostergeschichte lauschen. Alle Kinder und auch alle Eltern sind herzlich eingeladen. Wer mag, bringt Kekse zum Kaffeetisch mit und ein paar ausgeblasene Eier  ! Wer ist dabei? Bitte lasst uns kurz wissen, ob ihr kommen könnt via  email , f acebook  und  instagram  (DEKPorto).   Die grossen Räumlichkeiten in Gaia und der grosse Garten der Gemeinde (mit Trampolin!) lässt uns auch in Pandemiezeiten mit Abstand zusammen kommen und bietet viel P

Wer kandidiert für den Gemeindekirchenrat?

Dies sind die sechs Frauen und Männer, die sich ehrenamtlich für unsere Gemeinde engagieren möchten: Sie haben sich zur Wahl des Gemeindenkirchenrates aufstellen lassen, die im Anschluss an den Gottesdienst am Sonntag, 27 März 2022, stattfindet. In den Texten unten stellen sich die Kandidaten und Kandidatinnen kurz vor und beschreiben ihre Motivation, in der Gemeindeleitung mitzuarbeiten. Machen Sie sich ein erstes Bild und nehmen Sie dann am 27.03 persönlich oder per Briefwahl an der Abstimmung teil - nur so gestalten wir alle gemeinsam unsere Gemeinde in den kommenden Jahren! Claudia Beate Essert – Kandidatin Beisitzerin Mein Name ist Claudia Beate Essert und komme aus Kirchheim u. Teck. Ich bin 56 Jahre jung, seit über 22 Jahren verheiratet und habe eine 20jährige Tochter. Im Oktober 1995 bin ich in Portugal eingewandert, aus Liebe zur Sprache und Land. Lebe also seit über 26 Jahren in Portugal. Beruflich war ich in verschiedenen Bereichen tätig, wie z. B. Textil, Hotelgewerbe,

Zukunftsplan: Hoffnung! Eine weltweite Gebetskette am Freitag 04. März 2022

  Das Motto des diesjährigen Weltgebetstages "Hoffnung" bekommt angesichts des Krieges in der Ukraine nochmal eine ganz besondere Bedeutung. Am Freitag, den 04. März 2022, wird eine weltweite Gebetskette um den Erdball gehen und die teilnehmenden Gemeinden aus über 120 Ländern verbinden - auch in dem Wunsch eines baldigen Kriegsendes. Wir beginnen die Andacht am Freitag um 11h in unser Gemeindezentrum in Gaia. Wie üblich ist der Tag einem Land oder einer bestimmten Region gewidmet und im Jahr 2022 laden uns die Frauen aus England, Wales und Nordirland ein, „Den Spuren der Hoffnung nachzugehen". Wer ist dabei am Weltgebetstag? Werner Englert wird im Anschluss an die Andacht ein Mittagessen „Typisch Britisch“ servieren (3-Gänge-Menü, 15€ pro Person inkl. Getränke). Dafür bitten wir um eine Anmeldung, per Telefon oder Whatsapp an: Susanne Rösch 966 963 466. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Wer per Fernseher oder Internet dabei sein möchte, dem sei der Gottesdienst von Bibel T

🙏 Gebete & Solidarität mit der Ukraine

Der Krieg im äussersten Osten Europas bricht auch hier ganz im Westen Herzen, lässt uns sprachlos und besorgt zurück. In unserem Gottesdienst gestern, am 27. Februar 2022, wurde in einer Schweigeminute aller Menschen gedacht, die unter dem Krieg in der Ukraine zu leiden haben. Sichtlich betroffen ging unsere Pfarrerin Angelika Richter dann auch in ihrem Fürbittengebet auf die aktuelle Situation in der Ukraine ein. Spontan hatte der Kirchenrat entschieden, dass die gestrige Kollekte den ukrainischen Flüchtlingen zukommen soll. Die christliche Kirchen engagieren sich bereits, sei es in Deutschland oder Portugal. Schauen Sie sich  hier  auf unserer homepage die Liste aktueller Initiativen und Spendenaufrufe an und schauen Sie, wie Sie ganz konkret helfen können.  Die Belastung durch die Nachrichten vom Krieg in der Ukraine war im Gottesdienst und auch beim anschliessend Kirchenkaffee deutlich zu spüren. Einige der Gemeindemitglieder erinnerten sich an ihre Kindheit in den Wirren des Zweit