Direkt zum Hauptbereich

Posts

Fröhlicher Familiensonntag vor Ostern am 24. März

Es geht schneller, als Ihr denkt, besonders hier in Portugal: Schwupps, ist der Frühling da! Bis Ostern sind es nur noch wenige Wochen. Da laden wir jetzt schon ein zu einer schönen Veranstaltung, bei der sich die ganze Familie auf Ostern einstimmen kann:
Unser Familiensonntag ist am 24. März 2019 und beginnt um 10:30 h mit Gottesdienst und parallelem Kindergottesdienst, offen für alle Kinder von 3-12 Jahren. Bei uns heisst das Kinderprogramm "Regenbogentreff" und ist eine bunte Mischung aus Singen, Geschichten hören und Basteln. Unser ehrenamtliches Regenbogenteam bereitet immer tolle Überraschungen vor!
Nach dem Gottesdienst stärken wir uns mit einem Imbiss bevor es für die Kinder, ihre Familien und etwaige erwachsene Bastelfreunde ans Osterbasteln geht! Bis um ca. 15 Uhr sind die Basteltische offen. Bastelmaterial ist reichlich vorhanden, Kaffee und Tee auch - wir freuen uns auf viele Gäste!

Herzliche Grüsse sendet Euer online-Team
Carina und Tanja
Letzte Posts

Entdecken Sie Porto und Nordportugal - wir haben die Ferienwohnungen!

Es ist nie zu früh, von Ferien zu träumen! Ob im Hochsommer, in der Frühlingssonne oder jetzt im milden Winter: Porto und auch Nordportugal sind immer eine Reise wert, und unsere beiden Ferienwohnungen sind der ideale Ausgangspunkt für Ihre Entdeckungsreisen.

Ruhig gelegen in den sonnigen Hügeln Gaias über dem Atlantik, nah am Strand und gut erreichbar mit Nahverkehr, sind sie ein perfekter Ausgangspunkt für Entdeckungstouren durch Porto und Umgebung.Schaut hier mal rein in unseren Prospekt!

Die aktuelle Preisliste (gültig ab Januar 2019) findet Ihr hier.

Anfragen bitte per email an evangelische.gemeinde.porto@gmail.com.
Wir freuen uns, wenn wir auch dieses Jahr wieder viele Gäste begrüssen können!

Am liebsten sofort verreisen würden auch gerne
Tanja und Carina vom online-Team ;)



Der Herr segne und behüte uns

Auf unserem Weg ins neue Jahr wünschen wir ihn uns, in jedem Gottesdienst erhalten wir ihn, im Alltag können wir ihn entdecken: Gottes Segen. Aber was ist das eigentlich, dieser Segen? Wie funktioniert das mit dem Segnen? Und macht er uns eigentlich grösser, schneller, stärker?

Um diese Fragen ging es in unserem Gottesdienst am vergangenen Sonntag. Zum Warmwerden mit dem Thema gab es das Mitmachlied "Wer lässt die Sterne strahlen", das die ganze Gemeinde mit Gesang und Gesten gestaltete.


Unsere vier Konfis hatten sich schon seit Samstagnachmittag mit dem Thema beschäftigt, stand für die Girls an diesem Wochenende doch wieder Konfirmandenunterricht an.  Sie unterstützten nicht nur Pfarrer Michael beim Einüben des Mitmachlieds, sondern halfen dem Regenbogenteam, unserer ehrenamtlichen Gruppe für die Kinder- und Jugendarbeit, bei der Gestaltung des Kindergottesdienstes.


Erst als Predigt und Abendmahl vorbei waren, zogen die Kids wieder in den Gemeinderaum ein - in den Händen t…

Ritual zum Jahresbeginn

Es waren wieder ein paar Gäste vom Vorjahr dabei, als Pfarrer Michael Decker am 31. Dezember 2018 seine Sylvesterandacht begann: das Ritual, sich am letzten Tag des Jahres seiner Sorgen zu entledigen, hat etwas sehr befreiendes und findet seine Anhänger!


Pfarrer Decker stellte ein jahrhundertealtes Übergangsritual vor, das schon von unseren Vorfahren jedes Jahr ab der dunkelsten Nacht des Jahres angewandt wurde:
Zurückschauen ... innehalten ... und dann mit gewonnener Zuversicht nach vorne schauen.



Zunächst lud unser Pfarrer die Teilnehmer ein, auf einem Blatt Papier alle Belastungen des letzten Jahres aufzuschreiben, und dieses in einem Umschlag auf das Kreuz zu legen und anschliessend zu verbrennen.

Das gemeiname Singen und Beten brachte uns dann die richtige Zuversicht für das Neue Jahr und dies wurde bei einem Schluck Sekt schon einmal willkommen geheissen! Euch allen ein gutes neues Jahr 2019

Tanja vom online-Team

Weihnachten 2018: Der Heilige Abend begann in der Cedofeita-Kirche

Kalt ist es ja, in diesen fast ein Jahrtausend alten Gemäuern der Cedofeita-Kirche in Porto! Aber die Stimmung in der von der Deutschen Katholischen Gemeinde liebevoll geschmückten Kirche ist einmalig und wir sind dankbar, jedes Jahr am Heiligen Abend Gast sein zu dürfen.

Beim Gottesdienst ging Pfarrer Michael Decker in seiner Predigt auf die folgende Aussage des Jornalisten Heribert Prantl ein: „Man kann die Provokation, die darin liegt, ein Baby in der Krippe als Retter zu präsentieren, nicht hoch genug einschätzen.“


Er rief uns vor Augen, in welcher politischen und gesellschaftlichen Situation Jesus hineingeboren wurde, in einem Stall weitab von den damaligen Machtzentren. Die Geburt des Kindes in Bethlehem war für die große Welt zunächst völlig unbedeutsam. Aber es wurden immer mehr Menschen, die genau dieses unscheinbare Ereignis als Hoffnung gedeutet haben. Das wir über 2.000 Jahre danach in der ganzen Welt immer noch dieser Geburt gedenken, ist ein wahres Wunder!

Mit Freude f…

Der Portugal-Kalender 2019

Lassen Sie sich 2019 begleiten von unserem Kalender:
Der Portugalkalender der vier deutschsprachigen evangelischen Gemeinden, mit hochwertigen Farbfotos, präsentiert sich díeses Jahr wieder im DinA4 Format zum Aufhängen, mit deutschen und portugiesischen Feiertagen.
Dieses Jahr stammen die Aufnahmen von Gemeindemitgliedern und vermitteln Monat für Monat einen sehr authentischen Blick auf Portugal.

Gegen eine Spende von 10€ können Sie den Kalender bei unseren Gottesdiensten und Veranstaltungen direkt mitnehmen und unterstützen so die Sozialarbeit in unseren Gemeinden.

Auf Wunsch verschicken wir den Kalender per Post; Bestellungen bitte per email!

Unsere Adventsfeier mit Besuch vom Nikolaus

Ohne viele Worte heute einige Eindrücke von unserer ökumenischen Adventsfeier am vergangenen Samstag - beehrt vom Nikolaus höchstpersönlich, mitgestaltet von unseren vier Konfirmandinnen, liebevoll vorbereitet und gestaltet von vielen ehrenamtlichen Helfern und besucht von vielen Kindern und Familien, Gemeindemitgliedern und Freunden unserer Gemeinde. Danke fürs Kommen! Schön wars!