Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar, 2021 angezeigt.

😃 Post aus Hamburg! Heute schreibt hier Michael!

Liebe Leute der deutschen evangelischen Gemeinde jetzt am Beginn des Neuen Jahres 2021 sind mir Worte aus dem Buch des Predigers im Sinn, der sagt: „Alles hat seine Zeit und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde.“.  Er beschreibt  dann weiter:  „Weinen hat seine Zeit und Lachen hat seine Zeit, Schweigen hat seine Zeit und Reden hat seine Zeit, usw.“ Heute müsste er fortschreiben: auch „die Zeit der Einschränkung hat seine Zeit“. Bei euch in Portugal wie bei uns in Deutschland. Eins ist bei alledem gewiss, alle Zeit steht in Gottes Hand, ja mehr noch : “ Er hat alles schön gemacht zu seiner Zeit, auch hat er die Ewigkeit in unser Herz gelegt;“ Wir teilen die Zeit in Vergangenheit und Gegenwart und Zukunft. Wir leben im Heute, aber Vergangenes können wir erinnern. Und mit großem Dank lebt in meinem Inneren die kostbare Zeit, die ich in Porto  erleben durfte. Alle Begegnungen und Erfahrungen sind ein Geschenk für mich. Hermann Hesse dichtete einst : „Es muß das Herz bei jedem L

Liebe Grüsse! Wir setzen unsere Gottesdienste erst einmal aus

Hallo Ihr Lieben, der zweite Lockdown hat auch Portugal erreicht und wir wünschen allen Gesundheit und Zuversicht für die nächsten Wochen. Unsere Gottesdienste und Veranstaltungen werden erst einmal ausgesetzt. Der Gemeindekirchenrat wird sich weiter per Videokonferenz treffen und schauen, wie sich die Lage entwickelt.  Gerade jetzt vermissen wir die Gemeinschaft und unsere gemeinsamen Gebete.  Unsere Schwestergemeinde in Lissabon hat wieder ein schönes Angebot: die Gottesdienste werden gefilmt und auf YouTube veröffentlicht und auch unsere Gemeinde bringt sich dabei ein. Schaut doch mal rein auf  DEKL Portugal .  Wir bleiben natürlich mit euch in Kontakt: sei es per E-Mail, Post, Telefonate oder auf unseren digitalen Kanälen. Und auch ihr seid herzlich eingeladen, jederzeit den Kontakt zur Gemeinde zu suchen, einfach so zum ‘Hallo sagen’, um Hilfe für den Alltag zu erbitten oder um ein seelsorgerisches Gespräch. Gern sind wir  telefonisch oder per e-Mail  zu erreichen.  Passt gut auf

Wer macht mit? Fastenkalender ‘7 Wochen vor Ostern’ mit digitalem Austausch

Die Pandemie lässt uns erneut mehr Zeit zu Hause verbringen und wir hätten da so eine Idee:  Lasst euch auf das Thema Fasten ein - wir begleiten euch!  Wie kann Neues entstehen, wo gibt es Wegzehrung, Stärkendes, Inspirierendes für diese herausfordernde Zeit? Wir laden euch ein, 7 Wochen lang einen Impuls aus dem Fasten-Wegweiser ‘Wandeln’ zu lesen - jeden Tag zwischen Aschermittwoch und Ostersonntag. Der Kalender wird vom gemeinnützigen Verein Andere Zeiten herausgegeben, einige kennen diesen sicherlich schon vom “anderen” Adventskalender.  Gerne möchten wir die anregenden Texte mit euch gemeinsam lesen, darüber sprechen und unsere Erfahrungen austauschen. Die wöchentlichen Treffen werden per Video auf der digitalen Plattform Zoom insgesamt sieben Mal stattfinden.  Also, wer mitmachen möchte:  bitte bis Montag 01. Februar per email oder unter Tel. 966 963 466 bei unserer Vorsitzenden Susanne Rösch kurz Bescheid sagen und wir schicken euch den Fasten-Wegweiser per Post zu. Kostenp

Grüsse aus Potsdam von Katharina und Götz Doyé 😃

Liebe Gemeinde, gerne nutzen wir die Gelegenheit, Sie alle herzlich zum Jahreswechsel zu grüßen.  Zehn Monate konnten wir bei und mit Ihnen leben, rückblickend eine kurze Zeit, aber intensiv und voller guter Erfahrungen. Bleibend dankbar sind wir für die vorbehaltlose Offenheit, mit der Sie uns begegneten, für intensive Gespräche, selbstlose Hilfe, gemeinsames Nachdenken über die biblische Botschaft, unsere Gottesdienste, miteinander gestalteten Feste… Noch immer fehlen uns auch die Spaziergänge am Meer, der Fisch auf dem Grill in Afurada, einen meia de leite in einer pastelaria… Uns geht es gut in Potsdam, wir sind von größeren Krankheiten verschont, dürfen uns auf zwei weitere Enkelkinder freuen, können uns in der Kirchengemeinde engagieren, genießen manch müßige Stunde mit lesen, schreiben, malen oder Urlaubsseelsorge in Österreich (Fotos). Auch wenn Ihnen und uns derzeit durch die Pandemie manch äußere Begrenzungen aufgelegt sind, die Botschaft von Weihnachten klingt auch jetzt noc

Grüsse aus Remagen von Elke und Udo Grub 😃

Liebe Gemeinde, Eine große Sehnsucht packt uns, wenn wir an die Zugfahrten kreuz und quer durch Portugal und die Wanderungen und Fahrten mit den Fahrrädern am Atlantik denken!  Aber gleichwertig sind auch die Erinnerungen an gemütliche Stunden in der Begegnung mit euch allen, groß und klein !!! Übrigens: Lufthansagutscheine haben wir schon liegen von einem nicht möglichen Flug nach Thessaloniki/Lesbos (Pfarrerfortblidung). Da wir Portugal leider nicht mit dem Zug erreichen können, kommen wir notgedrungen, sobald erlaubt, mit kleinem Gepäck in eure FeWo und machen uns das zum Weihnachtsgeschenk! In Vorfreude grüßen wir euch alle herzlichst  "und bis wir uns wiedersehen, halte Gott euch fest in seiner Hand...", Elke und Udo

Lockdown-Lektüre: Kennt Ihr eigentlich den Boten aus Lissabon?

Lektüre für den Lockdown und für das Leben danach! Der Bote aus Lissabon verbindet die vier deutschsprachigen evangelischen Gemeinden in Portugal... bringt Texte zum Nachdenken... Berichte über Ausflüge, Anliegen, Ausblicke auf Projekte von Morgen... und ist mit Fotos, Nachrichten über Taufen, Hochzeiten und Trauerfälle auch ein bisschen "Klatschblatt" zum Schmökern.  Pfarrerin Christina Gelhaar von der Gemeinde in Lissabon gestaltet die Gemeindezeitschrift der deutschsprachigen Kirchengemeinden in Portugal zusammen mit einem Redaktionsteam aus allen vier Gemeinde. Auf ihre Anregung hin hat jede der vier jährlichen Ausgaben einen thematischen Schwerpunkt, um den die Beiträge kreisen. In der aktuellen Ausgabe geht es um das Thema Vertrauen, und zwar nicht nur in theologischen Texten, sondern ganz lebensnah in den Berichten aus den Gemeinden. Der Bote ist übrigens schon sage und schreibe fast 100 Jahre alt. Damals wurde er gemeinsam mit dem Pfarramt Madrid herausgegeben. Format

😃 Gruss aus Flensburg von Wolfgang Heldt-Meyerding

Aus dem winterlichen Flensburg ganz im Norden Deutschlands kommen herzliche Grüße an die Ev. Gemeinde in Porto und gute Wünsche für das Neue Jahr.  Es sind schon wieder einige Jahre vergangen, seitdem ich in Ihrer Gemeinde meinen Dienst getan habe, und doch sind mir die Menschen in Ihrer Gemeinde innerlich ganz nahe. Ich erinnere mich an so viele schöne Momente mit Ihnen.                       Ich habe auch Canidelo mit dem ansprechenden Gemeindezentrum vor dem Hintergrund der beeindruckenden Atlantikküste ganz lebendig vor Augen. Das ist ein Bild, das sich tief bei mir eingeprägt hat. Ich freue mich immer, etwas von der Gemeinde zu hören oder zu sehen. Meine Gedanken sind so oft in Portugal. Ich hoffe sehr, dass ein Wiedersehen bald wieder einmal möglich ist  com Portugal meu amor Mit herzlichen Grüßen auch von meiner Frau Sylvia Ihr Wolfgang Heldt-Meyerding    

Start ins Neue Jahr mit der Jahreslosung 2021

Wir wünschen Euch mit der Jahreslosung 2021 ein gutes, gesundes und bedachtes neues Jahr! Hier kannst Du mehr über die Jahreslosung erfahren. Unser nächster Gottesdienst findet am kommenden , den 10. Januar wie immer um 10:30 in unserem Gemeindehaus in Vila Nova de Gaia statt, wenn in der Zwischenzeit nicht neue Corona-Regelungen erlassen werden. Wir halten Euch auf dem Laufenden! Beijinhos aus Porto von Carina & Tanja