Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2012 angezeigt.
Vor ziemlich genau einem Jahr schrieb Frau Silke Römhild von der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD) in Hannover folgende erbauliche Worte:

 „Eine wahrhaft entlastende Aussage steht über dem Jahr 2012. ‚Lass dir an meiner Gnade genügen, denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig‘ ... das heißt doch: Nicht ich allein muss alles schaffen, muss nicht immer mehr erreichen, nicht immer schneller, höher, weiter gehen – ich darf auch meine Schwäche eingestehen. ... Wer sich im Hamsterrad des Alltags gefangen fühlt, auf wen oft beunruhigende Nachrichten im Minutentakt herab prasseln, darf innehalten und darf sich dieser Kraftquelle vergewissern.“

Auch das neue Jahr 2013 wird vermutlich für viele nicht nur hier in Portugal ein schwieriges Jahr - in der Politik und in vielen Bereichen der Gesellschaft. Es wird große Herausforderungen geben, sicherlich auch im persönlichen Bereich. Angesichts der frohen Botschaft oben soll diese Prognose uns jedoch nicht einschüchtern sondern zuversichtli…

Weihnachten führt die Menschen zusammen

Das Wort „Weihnachten“ stammt aus dem Althochdeutschen und bedeutet „Heilige Nacht“. In Porto und an vielen anderen Orten auf der Erde gehören die Gottesdienste in dieser "Heiligen Nacht" zu den am besten besuchten kirchlichen Feiern im Jahr. Im Mittelpunkt des diesjährigen Familiengottesdienstes standen dabei wie immer die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium (Lk 2, 1-18), eine festlich geschmückte Kirche mit einem großen Tannenbaum mit seinen Lichtern und grünen Zweigen für die Hoffnung auf die Bewahrung des Lebens, eine Krippe mit den Figuren der Weihnachtsgeschichte und als wichtigstes die Gottesdienstbesucher, welche die Freude über die Geburt Jesu mit anderen Menschen teilen möchten. Gibt es einen besseren Anlass um enger zusammen zu rücken?


Hört der Engel helle Lieder

Engel sind wichtige Wegbegleiter während des ganzen Lebens. Primäres Ziel des Familiengottesdienstes zum dritten Advent war die Erkenntnis, dass jeder Mensch in fast allen Lebenssituationen für andere ein Engel sein kann. Mit unseren kleinsten Engeln zog Pastor Heldt-Meyerding zu Beginn feierlich ein. Sie entzündeten gemeinsam dem Anlass entsprechend drei Kerzen auf dem Adventskranz.

Alle Jahre wieder ...

... kommt das Christuskind und in Porto selbstverständlich Anfang Dezember die traditionelle ökumenische Adventsfeier. Am Samstag, 08. Dezember 2012 war es endlich wieder soweit. Im voll besetzten Saal in unserem Haus der Begegnung wurden dabei nicht nur der im Titel genannte Liedklassiker, sondern auch jede Menge andere stimmungsvolle Advents- und Weihnachtslieder gemeinsam gesungen.